2020 fehlen 360.000 Fachkräfte in der Region Berlin-Brandenburg – insbesondere Facharbeiter/innen und Fachangestellte. Betroffen sind vor allem die Arbeitsfelder Gesundheit/Soziales, der Dienstleistungssektor und der gewerblich/technische Bereich. Demgegenüber haben viele Erwerbsfähige immer noch keinen (anerkannten) Berufsabschluss und damit deutlich schlechtere Beschäftigungsperspektiven.

Der SANQ e. V.  fördert die berufliche Bildung, insbesondere die Etablierung der "Abschlussorientierten, modularen Nachqualifizierung" als neuen sogenannten "3. Weg" zum Berufsabschluss. Die bisherigen Prüfungsergebnisse bestätigen diesen Ansatz: Individuelle Bildungsfahrpläne, handlungsorientiertes Lernen und ein modularer Aufbau mit integrierten betrieblichen Praxisphasen bilden das Fundament erfolgreicher Qualifizierung bis zum Berufsabschluss!

SANQ berät und informiert zur Entwicklung von Nachqualifizierungsangeboten,
die den mit der IHK Berlin und  Innungen vereinbarten „Berliner Standards für Nachqualifizierung" entsprechen. Die vom SANQ e. V. veröffentlichten Nachqualifizierungsangebote unterliegen der Qualitätskontrolle und sind
mit dem „SANQ-Gütesiegel“ gekennzeichnet.